… weil du einzigartig bist
individuelle-gesundheit.eu
Rundschreiben abonnieren

Neuigkeiten abonnierenAbonnieren Sie unsere Rundschreiben

Angebot für Heilberufler

Sie arbeiten in einem Heilberuf und möchten auf sich und Ihre Methoden aufMERKsam machen?

Dann nutzen Sie jetzt unsere Internetseite für Ihren kostenlosen Eintrag!

Zum Angebot

individuelle-gesundheit.eu

Musiktherapie

Erfahrungsbericht zum Regulativen Musiktraining

Ein persönliches Beispiel soll die verschiedenen Ebenen zeigen, die in die Aufmerksamkeitshaltung einbezogen sein können. Die Gesamtstimmung einer Musik, aber auch einzelne Passagen, Melodien, Motive können, in Resonanz zur innerlichen Befindlichkeit, von Gedanken, Gefühlen, Körperempfindungen begleitet sein. Bereits die Wahrnehmung von beispielsweise Verspannungen, Schmerzen oder gedanklicher Überaktivität bringt Bewegung in Richtung Entspannung mit sich. Der momentane Zustand wird ebenso reflektiert, wie Entwicklungen über längere Zeiträume. Der Blickwinkel wird weiter, übergeordneter und richtet sich mehr auf die eigene Intuition im Umgang mit Krankheiten, Konflikten und Problemen.

Meine nachfolgende Reflexion ist ein Tagebucheintrag, den ich zur Veranschaulichung benutze.

Hörbeispiel: Klavierkonzert D-Dur BWV 1054, Johann Sebastian Bach

…Abends hörte ich ein Klavierkonzert von Bach. Im zweiten Satz wird die Melodie des Klaviers von breiten Streicherakkorden begleitet. Ungefähr so:  _   _   _  _

Ganz gleichmäßig und über einen längeren Zeitraum, so dass man sich sicher sein konnte, dass sie immer… Weiterlesen

Was ist Regulatives Musiktraining?

Der Begriff Regulatives Musiktraining wurde entwickelt von Dr. phil. habil. Christoph Schwabe, Hochschuldozent für Psychologie, Musiktherapeut, und Mitbegründer, wissenschaftlicher Leiter und Lehrtherapeut der Akademie für angewandte Musiktherapie Crossen (Deutsche Musiktherapeutische Vereinigung zur Förderung des Konzepts nach Schwabe e.V.). Das Konzept der Sozialmusiktherapie entwickelte Ch. Schwabe aus seiner Praxis als Musiktherapeut an der Uni-Klinik Leipzig. (www.musiktherapie-crossen.de siehe Publikationen).

Das Regulative Musiktraining ist Kernelement der Regulativen Musiktherapie, und für sich genommen ein Entspannungsverfahren.

Musik wird zum Gegenüber. Es geht um die Möglichkeit zur Begegnung.

Die Einzelsitzung besteht aus einem Wechsel von Musikhören, Beschreiben und Reflektieren. Die kontinuierliche (nicht unbedingt tägliche) Durchführung des Trainings regt einen inneren Entwicklungsprozess an. Das Wahrnehmen der Musik und Ihrer selbst mit Körper, Gedanken und Gefühlen eröffnet Ihnen ein weites, reiches Feld, das der Außenwelt gleichberechtigt gegenüberstehen kann, eine größere Eigenkompetenz für Ihr Leben.

individuelle gesundheit.eu
Sie befinden sich hier: individuelle gesundheit.eu > Musiktherapie
Themen
VC-Banner 200x295