… weil du einzigartig bist
individuelle-gesundheit.eu
Rundschreiben abonnieren

Neuigkeiten abonnierenAbonnieren Sie unsere Rundschreiben

Angebot für Heilberufler

Sie arbeiten in einem Heilberuf und möchten auf sich und Ihre Methoden aufMERKsam machen?

Dann nutzen Sie jetzt unsere Internetseite für Ihren kostenlosen Eintrag!

Zum Angebot

individuelle-gesundheit.eu

Craniosacrale Körpertherapie stärkt Selbstheilungskräfte

Bei der Craniosacralen Körpertherapie können über sanfte Brührungen die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert werden. Anfang des 20 Jahrhunderts entdeckte der amerikanische Osteopath (Knochenheilkundler) Dr. William Garner Sutherland, dass sich die einzelnen, durch Nähte miteinander verbundenen Schädelplatten minimal bewegen. Hervorgerufen wird diese Bewegung durch das Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Diese Flüssigkeit (Liquor) zirkuliert zwischen dem Schädel (lat. cranium) und dem Kreuzbein (lat. sacrum), was die spätere Bezeichnung als Craniosacrale (Körper-)Therapie erklärt.

Die Craniosacrale Therapie zielt darauf ab, die rhythmischen Bewegungen des Liquors zu beeinflussen und damit die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken. Bei der Behandlung liegt oder sitzt der Patient vollkommen bekleidet, während der Therapeut seine Hände vorsichtig auf dessen Körper legt. Geübte Therapeuten können die an- und abschwellende Zirkulation des Liquors ertasten und erspüren auf diese Weise den individuellen Rhythmus der Flüssigkeitszirkulation – den so genannten „Grundatem“ – des Patienten.

Das Einfühlen in diese Bewegung und die Analyse dieser Untersuchung erlaubt es dem Therapeuten, Einschränkungen der Flüssigkeitszirkulation und Blockaden aufzuspüren. Durch die gezielte Einleitung von Ruhepausen – so genannte „Stillpoints“ – sowie durch sanften Druck auf ausgewählte Membrane, Knochen und Gewebe gelingt es dem Therapeuten meist, den Patienten in eine tiefe Entspannung zu führen. Durch sanfte, manuelle Brührungen mit minimalem Druck wirkt der Therapeut nun auf Körperstellen, an denen er eine Störung im Pulsieren der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit feststellt und versucht auf diese Weise Einschränkungen behutsam aufzulösen.

Die Craniosacrale Therapie betrachtet den Menschen ganzheitlich als komplexes Energiesystem, in dem schmerzhafte Erfahrungen jeglicher Art zu einer Disharmonie führen können. Daher geht es bei dieser Therapieform nicht um die Behandlung einzelner Beschwerden oder Symptome. Vielmehr soll ein behutsames Auflösen physiologisch oder emotional bedingter Blockaden das Wiederherstellen eines energetischen Gleichgewichts bewirken.

Dennoch kann die Craniosacrale Therapie körperliche Schmerzen lindern und hat sich bei der Behandlung akuter wie auch chronischer Erkrankungen bewährt. So eignet sich die Craniosacrale Therapie beispielsweise zur Behandlung von

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen, Bandscheibenbeschwerden
  • Sehstörungen
  • Kiefergelenkbeschwerden
  • Angstzustände, psychische Probleme
  • Asthma
  • Bluthochdruck
  • Erschöpfungszustände
  • Hormonstörungen
  • Störungen des Abwehrsystems

Die einfühlsame Behandlung während einer Craniosacralen Therapie hilft dem Patienten, zu vertrauen und loszulassen. Daher eignet sich diese Therapieform auch als entspannende Allgemeinbehandlung bei emotionalem Stress und seinen Folgeerscheinungen bis hin zur Behandlung tief sitzender Traumata. Letztlich geht es darum, ausgleichend auf das zentrale Nervensystem einzuwirken. Damit werden zugleich das Wohlbefinden, die motorische Koordination, die Wahrnehmung und das Denken positiv beeinflusst.

individuelle gesundheit.eu
Sie befinden sich hier: individuelle gesundheit.eu > Cranio Sacral Therapie > Craniosacrale Körpertherapie stärkt Selbstheilungskräfte
Geschrieben von:

Birgit Schreurs

Birgit Schreurs
48683 Ahaus

Artikel (5)

Weitere Informationen über Birgit Schreurs sowie diverse Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier »

Themen
VC-Banner 200x295